1. Offene hessische Schülermeisterschaften Kanu-Freestyle in Limburg

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Sonntag, den 28.6. Schüler ( bis 14 Jahre)  aus 6 verschiedenen deutschen Vereinen in Limburg, um erstmalig den Besten Kanu-Freestyler zu ermitteln, sowie den hessischen Meister zu küren.


Bereits am Samstag waren die meisten Sportler angereist, um bei einem ersten Training den Limburger "Freestyle Spot" (Welle Obermühle) am Fuße des Doms zu testen. Abends wurde dann auf der Feuerschale gegrillt und es gab leckeres Stockbrot. Dazu hatte Irina Laun ihre Bar mit kühlen alkoholfreien Cocktails eröffnet.

Vor dem Wettkampf am Vormittag gab es zunächst das "Riders Meeting", die Einweisung der Teilnehmer in die lokalen Gegebenheiten. Unterstützt von groovender Musik (gemixt von Tim Laun), stürzten sich die Schüler in die Walze an der Obermühle, um dort ihre Tricks zu zeigen. In den Vorläufen wurde in 4er Gruppen gestartet. Jeder der Teilnehmer durfte innerhalb von 8 Minuten immer wieder in die Welle einfahren, wobei seine "Moves" von einer dreiköpfigen Jury bewertet wurden. Hin und wieder forderte die flotte Strömung ihren Tribut in Form einer Kenterung, doch schnell war immer der "Savetyboater" zur Stelle. Die besten 5 der Vorläufe qualifizierten sich dann für das Finale. Hier führte Wolf Gress vom KV Esslingen klar vor Philip Josef (KC Limburg) und Finn Dornseife (SK Gießen).


Nach den kräftezehrenden Vorläufen konnten die Teilnehmer sich bei Bratwurst und Getränken stärken, denn direkt neben der Wettkampfstrecke befindet das Gartenlokal der Obermühle.

 

Nach den Ergebnissen der Vorläufe schien für das Finale alles klar zu sein. So drängten sich an der Brücke "am Steiger" dicht die Zuschauer, als die Finalisten in der Welle ihre Kunststücke zeigten. Wie auch bei internationalen Wettkämpfen üblich, hatten jetzt die Schüler nur 3 mal 45 Sekunden Zeit, die Jury von ihrem Können zu überzeugen.

Philip, der neue Hessenmeister

 

Hier dominierten dann die "Locals", kennen sie doch die Strecke von ihrem regelmäßigen Training. Es siegte klar Philip Josef vom KC Limburg vor Joris Bruns (ebenfalls KC Limburg). Den dritten Platz erreichte Finn Dornseife vom SK Gießen. Wolf Gress vom KV Esslingen konnte leider seine "High Score Moves" aus den Vorläufen nicht wiederholen und belegte den 4. Platz.

Joris

 

Während von fleißigen Händen die Urkunden geschrieben wurden, gab es auf dem Gelände des Bootshauses eine besondere Vorführung. Der Shoshin Aikido Club Limburg Diez hatte sich bereit erklärt, die Kampfkunst Aikido zu präsentieren. So herrschte gespannte Stille während diesmal die Athleten ohne Zuhilfenahme von Wellen durch die Luft wirbelten.

Aikido

 

Die Siegerehrung wurde dann von den Vizepräsidenten Leistungssport (Thomas Sommer) und Jugend (Dirk Laun) des Hessischen Kanu Verbandes, sowie dem Abteilungsleiter Kanu des ESV (Peter Walkenbach) durchgeführt.

Die hessischen Sieger

 

Strahlende Gesichter gab es bei der abschließenden Tombola mit Preisen, die von verschiedenen Sportgeschäften aus der Region gespendet worden waren. Dann hieß es, Abschied zu nehmen, wobei sich viele Teilnehmer auf den Wettkampf in 2016 in Limburg freuen.

Diesmal waren leider nur Jungs am Start, wir hoffen im nächsten Jahr, dass auch Mädchen teilnehmen und wir eine Freestyle Meisterin finden. Bei Interesse geben unsere Trainer gerne Auskunft.

 

 


 

 

2016 | Joomla 3.5 Templates by kc-limburg.de.de