Limburger Erfolge beim Wiesenwehr Rodeo 2014

 4 Teilnehmer vom KCL wurden beim diesjährigen Wiesenwehr Rodeo in Neuss von ihren Fans aus Limburg kräftig unterstützt.
 Bis zuletzt herrschte aufgrund des fehlenden Regens noch Unsicherheit, ob der Wasserstand für das Rodeo ausreichen würde, immerhin war der Wettkampf nicht nur der erste von drei Läufen für die deutsche Meisterschaft, sondern gleichzeitig die Qualifikation für die Europameisterschaft in Bratislava.
 
Aus Limburger Sicht waren  die Entscheidungen der männlichen Junioren von besonderem Interesse, denn hier starteten alle unsere Athleten. Der jüngste Teilnehmer des gesamten Wettkampfes, Philip Josef musste gleich im ersten Lauf in die Walze.

Philip Josef

Philip

 

 

Leider schied er bereits in den Vorläufen aus, war aber trotzdem zufrieden, denn immerhin war es sein erster Wettkampf, bei dem er durchaus den Beifall der zahlreichen Zuschauer genießen konnte. Auch Jonas Fischer musste in den Vorläufen ausscheiden und erreichte den 15.Platz.

 

Jonas in der Walze

Jonas


Spannend wurde es dann im Halbfinale der besten 10, für das sich Felix Vetter und Fabian Lenz qualifiziert hatten. Der Großbildschirm mit den aktuellen Punkteständen war immer dicht umringt, da alle möglichst schnell die Bewertungen der Punktrichter wissen wollten. Felix konnte leider seine Punktzahl aus den Vorläufen nicht mehr erreichen, mit dem 5, Platz in der Altersklasse U16 aber noch wertvolle Punkte für die deutsche Meisterschaft sammeln.

Felix Vetter

Felix

 

Fabian gelang ein sehr guter Lauf, der ihn in das Finale der letzten 5 brachte. Da hier nur noch drei deutsche und zwei belgische Wettkämpfer antraten, hatte sich Fabian damit bereits die Fahrkarte zu den Europameisterschaften gesichert.

 

Im Finale siegte dann wie erwartet Raphael Scheu ( 7.der letztjährigen Weltmeisterschaft ), während Fabian hinter dem Belgier Jim Rovekamp den dritten Platz erkämpfen konnte, was ihm in seiner Altersklasse (U16) den ersten Platz und damit die maximale Punktzahl für die deutsche Meisterschaft sicherte.

Fabian beim Space Godzilla

Fabian

 

Bei der abendlichen Tombola wurden bei bester Stimmung noch wertvolle Preise verlost, und so wurde Philip mit einer neuen Spritzdecke belohnt, während Jonas Fisher den Hauptpreis, ein Wuidsau Paddel, mit nach Hause nehmen konnte. Insgesamt also aus Limburger Sicht ein erfolgreiches Wochenende!

Wie auch beim letzten Jahr konnten wir einen super Wettkampf mit hervorragender Organisation erleben!

Im August zieht die Freestyle Karawane dann weiter an die Oker für den zweiten Lauf zu den Deutschen Meisterschaften - mit Sicherheit wieder mit starker Limburger Beteiligung.
 


 

2016 | Joomla 3.5 Templates by kc-limburg.de.de