Aktuelle Termine

Die Lahn

Informationen vom Bundesverband Kanu zu Schiffstunnel und Koppelschleuse Weilburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wie Sie aller Wahrscheinlichkeit nach im Frühjahr feststellen konnten, haben sich an der Lahn betreffend Schifffahrtstunnel und Koppelschleuse Weilburg ein paar Neuerung für die Sport- und Freizeitschifffahrt zur Saison 2017 ergeben.

Das Wasserstraßen­ und Schifffahrtsamt Koblenz hat eine Schifffahrtspolizeiliche Anordnung (§ 1.22 BinSchStrO) sowie ein informatives Faltblatt mit Sicherheits- und Bedienungshinweisen für Wassertouristen und -sportler veröffentlicht. Darüber hinaus wird auf dem Schleusengelände noch ein für den ankommenden Gast direkt sichtbares DIN A0 Schild mit den Inhalten des Flyers installiert. Weitere Hinweise und Informationen werden zeitnah auch noch vor dem Schifffahrtstunnel direkt an der Einfahrt angebracht.

Zur Verbesserung der Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt im Bereich des Schiffstunnels und der Koppelschleuse Weilburg (Lahn-km 39,400) wird Folgendes angeordnet:
1) Kanadier, Kanus, Kajaks, Ruderboote und Tretboote dürfen in den Schiffstunnel nur einfahren, wenn im Anschluss die Schleuse durchfahren wird.
2) Bei der Einfahrt in den Schiffstunnel sowie beim Durchfahren der Koppelschleuse müssen alle Personen in den obengenannten Booten Rettungswesten bzw. Schwimmwesten tragen.
3) Die einfahrenden Fahrzeuge müssen sich im Schiffstunnel jeweils rechts oder links an den Haltestangen festhalten. Dies bedeutet, an jeder Seite der Tunnelwand darf nur eine Bootsbreite liegen, sodass in der Mitte des Tunnels eine Rettungsgasse bleibt.
4) Für die Weitergabe der schifffahrtspolizeilichen Anordnung in schriftlicher Form sind die Unternehmen von Vermietbooten bzw. die Wassersportvereine verantwortlich. Sie müssen den Mietern bzw. den Vereinsmitgliedern, welche auf Ihrer geplanten Tour den Schiffstunnel und die Koppelschleuse Weilburg durchfahren, bei der Einweisung einen Abdruck dieser Anordnung aushändigen und erklären.

Die Sport- und Freizeitschifffahrt wird gebeten, den o.g. Bereich mit besonderer Vorsicht zu passieren.

Bitte beachten Sie als Unternehmen von Vermietbooten bzw. als Wassersportverein insbesondere Anordnung Nummer 4.

Links zu den oben angesprochenen Dokumenten:
Schifffahrtspolizeiliche Anordnung Nr. 06 / 2017 Lahn (ID-Nr. 0498/2017)
Flyer Schiffstunnel und Koppelschleuse Weilburg

Der Flyer wurde bereits gedruckt und liegt dem Wasserstraßen­ und Schifffahrtsamt Koblenz inzwischen vor. Er soll in den kommenden Tagen in kleineren Mengen an die kanutouristischen Unternehmen entlang der Lahn verteilt werden. Da wir aktuell allerdings davon ausgehen, dass die gedruckte Auflage von 5.000 Stück wahrscheinlich nicht für alle Unternehmen und Informationsstellen ausreichen wird, wird der Bundesverband Kanu e.V. den Flyer auf Wunsch gerne für alle Interessierten nachdrucken lassen. Um die Kosten pro Flyer und damit verbunden auch die Kosten für alle interessierten Unternehmen und Vereine so gering wie möglich zu halten, möchten wir dabei insgesamt gerne eine höhere Gesamtauflage produzieren.

Wenn gewünscht, geben Sie uns bitte bis zum 21.04.2017 eine kurze Rückmeldung, ob Sie an einer größeren Stückzahl des Flyers interessiert sind. Bei ausreichenden Rückmeldungen werden wir Ihnen anschließend die Kosten pro Flyer (voraussichtlich 3 bis 5 Cent pro Stück, abhängig von der Gesamtauflage) mitteilen und gerne Ihre verbindliche Bestellung aufnehmen.

Bitte beachten Sie:
Das Wasserstraßen­ und Schifffahrtsamt hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Inhalte des Flyers (z.B. Anleitung und Skizze) nicht für eigene Produkte genutzt und vervielfältigt, sondern nur im Original ausgehändigt werden dürfen.

Gerne stehen wir Ihnen auch beratend zur Verfügung, um über die Umsetzung der oben angesprochenen Anordnung zu sprechen und eine optimale Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und einen erfolgreichen Start in die neue Saison 2017!

Dieses Schreiben wird an alle Kolleginnen und Kollegen des Kanutourismus und -sports an der Lahn versandt.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Lahntal
Julien Kruse

Referatsleiter Hessen und Vorsitzender Arbeitskreis "Lahn" des Bundesverbandes Kanu e.V. (BVKanu)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bvkanu.de

Bundesweites Zertifizierungssystem:
www.QMW-Kanu.de

Wassersport entdecken, Vielfalt erleben:
www.entdecke-wassersport.dewww.start-boating.de

Geschäftsstelle des AK-Lahn:
Bundesverband Kanu e.V.
Arbeitskreis Lahn
Lahntalstraße 45
D-35096 Roth (Lahn)
Tel.: +49 (0)6426-9280-0
Fax: +49 (0)6426-9280-10

Hauptgeschäftsstelle des BVKanu:
Bundesverband Kanu e.V.
Gunther-Plüschow-Str. 8
D-50829 Köln
Tel.: +49 (0)221-59571-0
Fax: +49 (0)221-59571-10

 

Flüsse haben eine magische Anziehungskraft, es ist als ob sich an deren Ufern die Geschichte der Menschheit auftut. Flüsse sind politische Grenzen, Handelswege, Anziehungspunkte - so auch die Lahn.

Mit einer fahrbaren Länge von 235 km gehört die Lahn zu den beliebtesten Kanuflüssen Deutschlands. Im reizvollen Wechsel zwischen breiten und engen Tälern, zwischen steilen Felsen und flachen Ufern, zwischen Wäldern, Wiesen und Feldern durchfließt die Lahn in hunderten von Schleifen eine kulturhistorische Landschaft.

Infos zur Lahn zum Download

2016 | Joomla 3.5 Templates by kc-limburg.de.de